Willkommen beim Datenschutz-Wiki der TU Ilmenau
Hinweise Impressum Datenschutzerklärung


Google

Google ist eine Suchmaschine mit einem sehr umfangreichen Cache.

Bei einem Datenschutzverstoß der Internetseiten betrifft, sollte nach der Entfernung der Inhalte auf der eigenen Webseite über entsprechende Suchanfragen getestet werden, ob die unzulässigen Inhalte noch bei Google im Cache stehen. Bei der Entfernung der Inhalte auf der eigenen Seite sollte der HTTP-Statuscode1) möglichst auf 410 gesetzt werden, weil das die Effektivität des unten unter 1. beschriebenen Verfahrens erhöht.

Wenn ja, sollte die Entfernung beantragt werden; möglichst noch vor der Meldung eines Datenschutzverstoßes an den Landesdatenschutzbeauftragten. (Die interne Meldung des Datenschutzverstoßes erfolgt natürlich trotzdem sofort nach Feststellen des Verstoßes.)

Entfernung durch Verantwortlichen

Zur Entfernung durch den Verantwortlichen gibt es zwei Wege:

1. Teilautomatisiert über eine Anfrage zum Entfernen veralteter Inhalte. Voraussetzung ist vermutlich ein Google-Konto. Bei diesem Verfahren wird die Seite https://www.google.com/webmasters/tools/removals aufgerufen und der Link zu der inzwischen veränderten oder gelöschten Seite angegeben. Unter Umständen muss der Prozess mehrmals Mal durchlaufen werden. Ab dem zweiten Mal müssen dann die Suchbegriffe angegeben werden, die nicht mehr auf der Webseite stehen und nicht mehr zu Treffern führen sollen. Wahrscheinlich kann bei jedem Durchlauf nur ein Suchbegriff angegangen werden.

Beispiel für die Seite zum Stellen von Entfernungsanträgen

2. Durch ein Anfrage beim Datenschutzbeauftragten von Google. Dieser ist erreichbar über https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?visit_id=1-636622487656890625-2433745496&rd=2 und dann allgemeine Datenschutzanfrage. Das Verfahren führt zunächst auch nur zu einem Verweis per Mail auf die unter 1. genannte Verfahrensweise. Ein weiteres Nachhaken wurde bisher nicht getestet.

Entfernung durch die betroffene Person

Die Betroffene Person selbst kann zudem wie folgt vorgehen: https://support.google.com/legal/troubleshooter/1114905, dann „Google Websuche“ (bzw. „Autocomplete und Verwandte Suchanfragen“) auswählen, dann „Ich möchte, dass meine personenbezogenen Daten aus den Google-Suchergebnissen entfernt werden.“ und schließlich die ersten beiden Auswahloptionen.

Vorgehen zur Entfernung für betroffene Person

Vorgehen zur Entfernung für betroffene Person

Vorgehen zur Entfernung für betroffene Person

1)
Siehe dazu in der Wikipedia: HTTP-Statuscode
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
Drucken/exportieren
QR-Code
QR-Code Google (erstellt für aktuelle Seite)