Willkommen beim Datenschutz-Wiki der TU Ilmenau
Hinweise Impressum Datenschutzerklärung


Bring your own device

Bring your own device oder kurz BYOD ist ein Ansatz nachdem es Beschäftigten gestattet wird oder sie sogar dazu ermutigt werden, private Geräte (insb. Computer, Smartphone) dienstlich einzusetzen. Vorteile werden darin gesehen, dass die Technik den Beschäftigten vertrauter ist, so dass weniger Schulungskosten anfallen. Zudem werden auch Kosten für Anschaffung und Support dieser Geräte eingespart, wobei dem ggf. entgegensteht, dass sich Arbeitgeber an den Kosten ihrer Beschäftigten für diese Geräte beteiligen.

Im Hinblick auf den Datenschutz ist BYOD nicht unproblematisch. Eine Trennung von dienstlichen und privaten Daten wird erschwert, so dass die Beachtung der notwendigen Trennung zusätzliche Technische und organisatorische Maßnahmen nach sich zieht.

Zwangsläufig schaffen private Geräte neue, zusätzliche Angriffpunkte. Bei Smartphones gibt es sowohl zielgerichtet eingesetzte Spionage-Apps, die allerdings meist erfordern, dass ein Nutzer am Smartphone aktiv Schutzmaßnahmen durchbricht,1) als auch weitgehende Überwachungen zur technischen Weiterentwicklung, die durchaus in Apps namhafter Anbieter in den offiziellen Webshops zu finden sind.2)

Weblinks

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
Drucken/exportieren
QR-Code
QR-Code Bring your own device (erstellt für aktuelle Seite)