Willkommen beim Datenschutz-Wiki der TU Ilmenau
Hinweise Impressum Datenschutzerklärung


Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
personenbezogene_daten [2019/06/20 10:20]
Admin [Personenkreis]
personenbezogene_daten [2020/01/09 14:49] (aktuell)
Admin [Relevanz der (geringen) Bedeutung eines Datums]
Zeile 26: Zeile 26:
 Nur selten gibt es für den Umgang mit personenbezogenen Daten geringer Bedeutung ausdrückliche Regelungen, so dass im Normalfall selbständig abgewogen werden muss, ob und wann eine eher einfache Rechtfertigung der Datenverarbeitung möglich ist. Eine teilweise Ausnahme stellt das Berufsrecht der Rechtsanwälte dar, wo es -allerdings in dem spezifischen Kontext Verschwiegenheitspflicht- in [[https://dejure.org/gesetze/BORA/2.html|§ 2]] Abs. 3 BORA (Berufsordnung für Rechtsanwälte heißt: "//Ein Verstoß ist nicht gegeben, soweit das Verhalten des Rechtsanwalts [..] c) im Rahmen der Arbeitsabläufe der Kanzlei einschließlich der Inanspruchnahme von Leistungen Dritter erfolgt und objektiv einer üblichen, von der Allgemeinheit gebilligten Verhaltensweise im sozialen Leben entspricht (Sozialadäquanz).//" Das kann natürlich nicht ohne Weiteres im Wege der Analogie auf andere Anwendungsfälle übertragen werden aber die grundsätzlich Wertung sollte doch Berücksichtigung finden können. Nur selten gibt es für den Umgang mit personenbezogenen Daten geringer Bedeutung ausdrückliche Regelungen, so dass im Normalfall selbständig abgewogen werden muss, ob und wann eine eher einfache Rechtfertigung der Datenverarbeitung möglich ist. Eine teilweise Ausnahme stellt das Berufsrecht der Rechtsanwälte dar, wo es -allerdings in dem spezifischen Kontext Verschwiegenheitspflicht- in [[https://dejure.org/gesetze/BORA/2.html|§ 2]] Abs. 3 BORA (Berufsordnung für Rechtsanwälte heißt: "//Ein Verstoß ist nicht gegeben, soweit das Verhalten des Rechtsanwalts [..] c) im Rahmen der Arbeitsabläufe der Kanzlei einschließlich der Inanspruchnahme von Leistungen Dritter erfolgt und objektiv einer üblichen, von der Allgemeinheit gebilligten Verhaltensweise im sozialen Leben entspricht (Sozialadäquanz).//" Das kann natürlich nicht ohne Weiteres im Wege der Analogie auf andere Anwendungsfälle übertragen werden aber die grundsätzlich Wertung sollte doch Berücksichtigung finden können.
  
-Begrifflichkeiten wie Bagatellkommunikation und Sozialadäquanz dürfen aber keinesfalls zu dem Trugschluss verleiten, dass ein "Das haben wir schon immer so gemacht" **kein** Rechtfertigungsgrund ist.+Begrifflichkeiten wie Bagatellkommunikation und Sozialadäquanz dürfen aber keinesfalls zu dem Trugschluss verleiten, dass ein "Das haben wir schon immer so gemacht" ein Rechtfertigungsgrund sei: Dem ist nicht so.
  
 ======= Weblinks ====== ======= Weblinks ======
Drucken/exportieren
QR-Code
QR-Code Personenbezogene Daten (erstellt für aktuelle Seite)